Das 6. Mythologie-Wochenende findet statt von 05.05.-07.05.2017 Thema: 's alte Volk

Ort: Frauensee bei Lechaschau

Wir haben begonnen, das nächste Mythologie-Wochenende " 's alte Volk" für 2017 zu planen. Wir werden mit Loni Kuisle jodeln, Claudia Lang-Forcher wird wandern. Hildegard Simon stellt "Erinnerungskäschtle" her, Gudrun Gmelch tanzt ein Märchen... auch wenn das Programm noch eine Weile dauern wird - freuen könnt ihr euch schon mal.

Und falls ihr wollt, dass wir uns schon früher treffen - es gibt am 25.11.2016 um 16:00 h im Gesellenhaus Füssen am Schrannenplatz einen Vortrag mit der Historikerin Birgit Kata zum Thema "Hexenprozesse und Hexenglaube im Allgäu und im Außerfern"

hier ein Rückblick aufs vergangene Wochenende

und wer sich noch an 2015 erinnern will - da gibt es auch ein Video...

Mythologie hat einen Zauber. Wer einmal davon ergriffen wurde, wem sich diese Welt geöffnet hat, der kann sich ihr nicht mehr entziehen.

Auf einmal ist da nicht nur eine Höhle, sondern es ist der Eingang in die Unterwelt, in das Reich der Göttin Holla und der Hel.
Ein Berg ist nicht nur mehr der Berg, sondern es schwingen das Bergen, das Verbergen, das Verborgene, die Bethe Borbeth und die Geborgenheit mit.

Mythologie gibt der Landschaft ihre Tiefe, ihre Heiligkeit, ihre Stimmungen und ihre Wesen zurück. Dies ist ein Vorgang, der den Menschen mit einschließt. Es ist ein Weg aus der Oberflächlichkeit in die Vielschichtigkeit, in das Ganze und Vollständige hinein. Mythologie führt aus der toten Technikwelt hinaus in die Fülle von Ahnungen und Intuition. Diese Begegnung verlangt Liebe, Demut und Respekt. Für manchen ist es ein Heilungsvorgang, der die inneren Urbilder der Seele zum Leben erweckt.
Am schönsten ist es, diesen Weg nicht allein zu beschreiten, sondern die Erfahrungen auszutauschen und Gleichgesinnte kennenzulernen. Diesem Zweck dient das Mythologie-Wochenende, das sich vor allem mit der Mythologie in den Alpen beschäftigt.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, sind Sie herzlich eingeladen!

Ihre
Elisabeth Wintergerst